Sonntag, 17. Januar 2021
04.12.2020 17:46
Forschung

Soldatenfliegen veredeln Abfall

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

In Australien ist ein Projekt gestartet, dass Lösungen zur Entsorgung von landwirtschaftlichen Abfällen mit Hilfe von Schwarzen Soldatenfliegen finden will.

Die Soldatenfliegen böten Landwirtinnen und Landwirten eine kostengünstige Lösung für das Abfallmanagement, erklärt Projektleiter Sasha Jenkins vom Agrar-Institut der University of Western Australia (UWA) laut Mitteilung. Das Projekt hat von der Regierung einen Zuschuss von 2,5 Millionen US-Dollar erhalten.

Die Fliegen ernähren sich von landwirtschaftlichen Abfällen und die daraus entstehenden Larven und ihre Exkremente sind reich an Proteinen. Landwirtschaftliche Abfälle können so in hochwertige Düngemittel und potenziell in Proteinquellen für Viehfutter veredelt werden.

Das multidisziplinäre Projekt zielt darauf ab, die Larven der Schwarzen Soldatenfliege und den Kot von Insekten als kostengünstiges, massgeschneidertes, langsam freisetzendes, granuliertes Düngemittelprodukt zu entwickeln, das sicher zu handhaben, zu lagern, zu transportieren und auszubringen ist.

«Der Einsatz der Technologie der Schwarzen Soldatenfliege in Schweineställen hat das Potenzial, die Rentabilität zu erhöhen und gleichzeitig die zukünftige Nahrungsmittelsicherheit zu gewährleisten», so Jenkins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE