Mittwoch, 21. April 2021
06.03.2021 18:56
Betäubungsmittel

17 Tonnen Cannabis beschlagnahmt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Insgesamt 17 Tonnen Cannabis im Schwarzmarktwert von mehr als 30 Millionen Euro haben Fahnder im westafrikanischen Land Niger beschlagnahmt. Vorausgegangen waren mehrmonatige Ermittlungen der nigrischen Behörden, erklärte Generalstaatsanwalt Sayabou Maman am späten Freitagabend. 

Das in einem Vorort der Hauptstadt Niamey konfiszierte Rauschgift stammt nach Behördenangaben aus dem Libanon und wurde über den Hafen Lomé in Togo geschmuggelt.

Es sollte im Niger aufbereitet und dann an weitere Bestimmungsorte gehen. Im Sahelstaat Niger sind diverse Banden aktiv, die sich auf den Schmuggel von Drogen, aber auch auf das Schleusen von Migranten spezialisiert haben.

Mehr zum Thema
Pflanzen

Apiservice appelliert an Bäuerinnen und Bauern, Löwenzahnwiesen erst zu mähen, wenn diese verblüht sind.  - zvg Je mehr blühende Kulturen und Wiesen, desto mehr Nahrung für Honigbienen und andere Bestäuber:…

Pflanzen

Die Ergebnisse sprechen aus Sicht der Forschenden für eine künftig zurückhaltende Stickstoffversorgung von Graslandbeständen. - Rothamsted Research Der Anstieg der Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre und der damit einhergehende Klimawandel hat…

Pflanzen

Heinz Röthlisberger Wie der Strickhof im «Rindvieh Aktuell» schreibt, sollten schon vor dem Weideaustrieb Überlegungen dazu angestellt werden, wie morastige Weideeingänge zu vermeiden sind.  So stelle sich die Frage, ob…

Pflanzen

Gülle beeinflusst die Zusammensetzung und den Mineralstoffgehalt des Aufwuchses. - zvg Mit Gülle kann in grasreichen Neusaaten der Klee gefördert werden. Beachtung ist dem Kaliumgehalt zu schenken.  Gräser beginnen ab…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE