12.01.2015 16:32
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Beeren
Beeren: Immer mehr Grossbetriebe
Der Strukturwandel macht auch vor den Beerenobstproduzenten nicht halt. Zwar ging die Anzahl Betriebe nur leicht zurück. Die Zahl der Produzenten mit mehr als 5 Hektaren nahm aber deutlich zu.

Beeren aus Schweizer Produktion sind gefragt. Die Anbaufläche hat zwischen dem Jahr 2000 und 2013 um 276 auf 908 Hektaren zugenommen. Dies entspricht einer Flächensteigerung um 39,2 Prozent. Die Anzahl Produzenten hingegen hat leicht abgenommen. Waren im Jahr 2000 noch 1362 Betriebe in der Beerenproduktion tätig, waren es 2013 noch 1339 (-23).

Die Anzahl Grossbetriebe hingegen hat sich fast verdoppelt. Im Jahr 2000 bewirtschafteten 22 Betriebe mehr als 5 Hektaren Beeren, 2013 waren es bereits 39 Betriebe. Die Grossbetriebe kultivierten 2013 beinahe die Hälfte der Fläche (41 Prozent), heisst es im jüngsten Marktbericht Früchte und Gemüse des Bundesamts für Landwirtschaft (BLW). Im Jahr 2000 waren es lediglich 25 Prozent.

Die Bewirtschaftungsfläche der Grossbetriebe steigt damit in der gleichen Zeitspanne von 178 auf 401 Hektar. Dies entspricht einem Plus von 125 Prozent. Gemäss den Marktexperten liegt der Strukturwandel darin begründet, dass Grossbetriebe von Skaleneffekten profitieren können.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE