7.09.2016 09:09
Quelle: schweizerbauer.ch - Korinna Lindemann, lid
Beeren
Die Riesenbeere
Der Herbst ist bald da! Schon die indigene Bevölkerung hat den oftmals orange-farbenen Kaiser des Gartens verspeist. Der Kürbis ist vielfältig und – Achtung – kein Gemüse.

Schon 10‘000 Jahre vor Christus blühten und gediehen Kürbispflanzen in Zentralamerika. Zusammen mit Mais und Bohnen stellte der Kürbis für die Mayas und Azteken ein Grundnahrungsmittel dar. Sie schnitten ihn in Streifen und trockneten ihn roh. Auf diese Weise wurde er für eine längere Zeit haltbar.

Orange Beerenfrucht

Doch anders als intuitiv angenommen, ist der Kürbis kein Gemüse. Er gilt als die grösste Beerenfrucht. Aufgrund der harten Aussenschicht bezeichnet man ihn auch als „Panzerbeere”. Die Riesenbeere ist sehr vielfältig. Über 100 Gattungen und 850 verschiedene Arten des Garten-Giganten gibt es.

So bringen beispielsweise Riesenkürbisse mehr als 600 Kilogramm auf die Waage und werden für Gewichtswettbewerbe gezüchtet. Auch muss ein Kürbis nicht zwingendermassen eine orange Signal-Farbe aufweisen. So kann die Schale dünkelgrün oder auch graublau sowie glatt oder gerunzelt sein. Allerdings gelten nicht alle Arten des Kürbisses als verzehrbar.

Kuriose Traditionen

Kürbisse stärken das Immunsystem, fördern die Verdauung und wirken entzündungshemmend. Auch für Diäten sind sie aufgrund des hohen Wassergehaltes und der tiefen Kalorienzahl gut geeignet.

Aus Nordamerika stammt nicht nur die Tradition, dass Kürbisse anlässlich zu Halloween geschnitzt werden. Im Bundesstaat Delaware findet jährlich die Weltmeisterschaft „Pumkin‘ Chunkin‘” statt. Mit einer Wurfmaschine treten Teilnehmer gegeneinander an. Derjenige, der den Kürbis am weitesten wirft, gewinnt. Das Ganze ist jedoch harmlos: Der einzige Unfall, der bisher geschah, war eine vom Kürbis getroffene Ente.

Tipp

Der Kürbis hat in der Schweiz von August bis Februar Saison. Neben der bekannten Kürbissuppe, eignet er sich ebenfalls zum Backen, Kochen und Anbraten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE