15.05.2017 10:35
Quelle: schweizerbauer.ch - Michael Wahl, LID
Obstbau
Saisonstart für Schweizer Erdbeeren
Die ersten Schweizer Erdbeeren sind da. Die Produzenten rechnen mit einer durchschnittlichen Ernte – trotz Frostnächten im April. Die Saison dauert bis Oktober. Die ersten Schweizer Erdbeeren sind da. Die Produzenten rechnen mit einer durchschnittlichen Ernte – trotz Frostnächten im April. Die Saison dauert bis Oktober.

Gute Nachricht für alle Beerenliebhaber: Jetzt haben Schweizer Erdbeeren wieder Saison. Die Erntemengen nehmen stetig zu und erreichen zwischen Ende Mai und Mitte Juni ihren Höhepunkt.

Erdbeeren liegen im Trend. Die Inlandproduktion stieg seit 2008 um rund 40 Prozent auf 7‘350 Tonnen im letzten Jahr. Die Anbaufläche nahm im gleichen Zeitraum um 25 Prozent zu und erreichte 2016 mit 520 Hektaren einen Rekordwert.

Der Schweizer Obstverband rechnet mit einer durchschnittlichen Ernte. Anders als bei Kirschen und Zwetschgen haben die Frostnächte im April den Erdbeeren weniger anhaben können. Die Frostschäden werden auf rund 10 Prozent geschätzt.

Gesunde Power-Beere

Erdbeeren sind reich an gesunden Inhaltsstoffen. So enthalten sie viel Vitamin C – mehr als Orangen und Zitronen. Bereits 200 Gramm decken den täglichen Vitamin C-Bedarf. Erdbeeren liefern aber auch beträchtliche Mengen Vitamin K, Folsäure, Biotin, Eisen und eine Reihe sekundärer Pflanzenstoffe wie Pektine oder Karotinoide.

Erdbeeren lassen sich vielseitig verwenden in der Küche: So sind sie ideal zu Milchprodukten wie Rahm, Joghurt oder Frischkäse. Man kann sie auch pürieren und zu einem Erdbeer-Shake verarbeiten. Erdbeeren sind aber auch in Form von Konfitüre oder einer Torte ein Genuss.

Grossteil wird importiert

Erdbeeren sind mit Abstand die beliebtesten Beeren. Hinter Apfel und Birne sind sie zudem eine der wichtigsten Früchte für die hiesigen Obstproduzenten. Der Erdbeeren-Konsum hat sich von der eigentlichen Saison entkoppelt.

Ab Februar nimmt der Appetit auf Erdbeeren jeweils zu, im März und April erreicht der Konsum bereits Höchstwerte – zu einer Zeit, wenn Schweizer Erdbeeren noch nicht erhältlich sind. Deshalb werden grosse Mengen importiert. Im letzten Jahr waren es 14’900 Tonnen – zwei Drittel der in der Schweiz konsumierten Erdbeeren.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE