22.11.2017 10:14
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
St. Gallen
SG: Kleinste Weinernte seit 1981
Die St. Galler Winzer haben heuer die kleinste Weinernte seit 1981 eingefahren.

Von der roten Hauptsorte Blauburgunder (Pinot Noir) wurden 431'751 Kilogramm geerntet, was 3’238 Hektoliter Wein ergab, wie die Nachrichtenagentur SDA einen Bericht des Landwirtschaftlichen Zentrums in Salez zitiert. Diese Menge entspricht rund der Hälfte des langjährigen Durchschnitts. Der Zuckergehalt erreichte 91 Grad Oechsle.

Bei der weissen Hauptsorte, Müller-Thurgau (Riesling-Silvaner), belief sich die Ernte auf 80'234 Kilogramm Trauben, was 642 Hektoliter Wein entspricht. Das sind knapp 60 Prozent weniger als im langjährigen Mittel. Der Zuckergehalt erreichte 76 Grad Oechsle. Einige neuere pilzwiderstandsfähige Sorten hätten weniger stark unter dem Frost gelitten als andere Sorten, heisst es weiter.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE