2.05.2017 18:11
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Klima
Vegetation mit grossem Vorsprung
Insgesamt brachte der April laut Meteo Schweiz einen leichten Temperaturüberschuss von 0,4 Grad im Vergleich zur Norm 1981–2010. Dies wirkte sich auf die Vegetation aus.

Die Niederschlagsmengen blieben in der Westschweiz, im Wallis, im Engadin und auf der Alpensüdseite unterdurchschnittlich. Die Sonnenscheindauer lag in den meisten Gebieten über der Norm. Die Entwicklung der Frühlingsvegetation im aktuellen Jahr gehört zu den frühesten der 30-jährigen Vergleichsperiode.  

Kirschen-, Birnen- und Apfelbäume blühten rund 16 bis 18 Tage früher als im Durchschnitt der Vergleichsperiode. An einigen Beobachtungsstationen wurde ihre Blüte noch nie so früh beobachtet wie in diesem Jahr. Auf den Wiesen blühten Löwenzahn und Wiesenschaumkraut mit ähnlichem Vorsprung auf das Mittel. Die Blüte des Roten Holunders wurde an mehreren Stationen noch nie so früh beobachtet wie in diesem Jahr.  

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE