Samstag, 23. Oktober 2021
13.10.2021 09:36
Weinbau

Viele Rebberge im 2021 unrentabel

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Die Schweizer Winzerinnen und Winzer hätten dieses Jahr besonders viel Zeit in den Pflanzenschutz und die Laubarbeiten investieren müssen. Der Lohn dafür bleibe aber aus.

Die Weinlese sei für gewöhnlich die schönste Zeit im Rebjahr und sei der Lohn für die geleistete Arbeit, für den Aufwand, die Bemühungen, das Bangen und Hoffen, heisst es in der aktuellen Ausgabe des Newsletters «WinzerinFO – Aktuelles für die Weinbau-Praxis». Dieses Jahr sei der Aufwand aber besonders gross gewesen und die erzielten Erträge klein.

Winzerinnen und Winzer hätten nicht nur versucht, all die Vorgaben im Pflanzenschutz zu erfüllen, viele hätten sogar auf Bioanbau umgestellt. Entsprechend hoch sollte der Lohn sein. Nun komme die Ernüchterung: Gewisse Parzellen deckten nicht einmal die Erntekosten, heisst es weiter. Und das Problem sei nicht nur die diesjährige Ernte, die laut WinzerInfo wohl als kleinste Ernte in die Geschichte eingehen werde, sondern, dass es in den letzten zehn Jahren das vierte Jahr mit unterdurchschnittlichen Erträgen sei.

Dies sein ein harter Schlag besonders für Jungwinzerinnen und Jungwinzer, die den Betrieb erst kürzlich übernommen hätten und über keine Reserven verfügten.

Mehr zum Thema
Pflanzen

Auch die Haselnüsse haben unter den schwierigen Wetterbedingungen dieses Jahr gelitten. - zvg In Italien wird dieses Jahr wetterbedingt nur mit der halben Haselnussernte gerechnet. Die Preise sind entsprechend gestiegen.…

Pflanzen

Die Frostnächte im April, die Unwetter ab Juni sowie der regnerische Sommer haben die Obstproduzentinnen und Obstproduzenten dieses Jahr stark gefordert. - zvg Wegen der Frostnächte im Frühling und des…

Pflanzen

Die Dreyer AG informiert mit Kleber über die Import und deren Ursachen. Betroffen ist auch Rotkraut. - Deyer Das Wetter macht den Sauerkraut-Produzenten dieses Jahr einen Strich durch die Rechnung.…

Pflanzen

Die Birnenernte in Italien fällt dieses Jahr noch schlechter aus als erwartet.  - SOV In Italien rechnet OI Pera, die interprofessionelle Organisation für Birnen, mit einer rekordtiefen Birnenernte. Mit dem…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE