29.09.2020 07:34
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Waadt
Wein: Spitzenqualität im Waadtland
Im Kanton Waadt läuft die Weinlese auf Hochtouren. Die Winzerinnen und Winzer erwarten Trauben von bester Qualität. Die Mengen liegen aber hinter den Erwartungen.

Die Ernte startete mit frühen roten Sorten schon Anfang September, wie das Office des Vins Vaudois mitteilt. Die Lese begann im Vergleich zum Schnitt der Vorjahre um 10 bis 15 Tage früher. «Es gab schönes Wetter als wir es brauchten und auch der Regen kam im richtigen Moment», zitiert die Mitteilung einen Winzer aus dem Vully.

Die Aroma-Konzentrationen seine hervorragend, sind sich die Produzenten der sechs Waadtländer Weinbauregionen einig. „Die Qualität der Trauben ist aussergewöhnlich, bei allen Rebsorten. Man vergisst häufig, dass auf den Waadtländer Weinbergen 61 verschiedene Rebsorten angebaut werden. Der Gesundheitszustand ist einwandfrei, die Aromen sind intensiv und auch die gewünschte Säure ist vorhanden», sagt Gilles Cornut, Präsident der Communauté Interprofessionnelle du Vin Vaudois (CIVV), laut Mitteilung.

Die Erntemengen vermögen aber nicht mit der Qualität mitzuhalten. Das liegt an einem Kälteeinbruch zur Blütezeit, was für die empfindlicheren Sorten problematisch war.

Die Communauté Interprofessionelle du Vin Vaudois (CIVV) rechnet mit einer Produktion von 23,5 Millionen Liter Wein. Der Rückgang zum Vorjahr beträgt 13%. Vom Wein sind 65,5% Weisswein, 29,1% Rotwein und 5,4% Weissweinspezialitäten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE