16.12.2014 13:14
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Waadt
Wein: Waadt erwartet guten Jahrgang
Die Weinernte fällt im Kanton Waadt 2014 kleiner aus als im zehnjährigen Durchschnitt. Trotz des nassen und kalten Sommers und der Plage der Kirschessigfliege wird ein harmonischer Jahrgang erwartet.

Nach einem ausgesprochen milden Winter und einem sehr warmen Frühling folgte ein nasser und kalter Sommer mit mehreren, von Hagel begleiteten Gewittern, die vor allem im Lavaux niedergingen, wie das kantonale Weinbauamt am Dienstag mitteilte. Ab Mitte August folgte trockenes, heisses Wetter, das die Trauben optimal reifen liess. Die Qualität der Trauben stellte sich als exzellent heraus - trotz der Kirschessigfliege. Möglich war dies dank rigoroser Auslese.

Das kantonale Weinbauamt spricht von einer verheissungsvollen Ernte: Mit gesamthaft 24,69 Millionen Litern ist sie volumenmässig allerdings 3,88 Millionen Liter kleiner als im Durchschnitt der letzten zehn Jahre. 17,63 Millionen Liter entfielen auf Weissweine und 7,06 Millionen Liter auf Rotweine. Die Oechsle-Grade schwanken zwischen 73,03 beim Chasselas und 88,12 beim Pinot noir. Sie sind somit vergleichbar mit den Jahrgängen 2002, 2007 oder 1997.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE