Mittwoch, 21. April 2021
27.02.2021 15:11
Pflanzenzucht

Tausende Jahre Züchtung im Schnelldurchlauf

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Es dauerte mehrere tausend Jahre, bis der Kulturreis aus den wilden Vorfahren entstanden ist. Nun haben Forscher mit Genomeditierung den Vorgang innert kürzester Zeit wiederholt.

Die chinesischen Forscher fügten dazu in eine robuste und wüchsige Wildreisart wichtige genetische Veränderungen ein, die Wild- und Kulturreis unterscheiden, wie Scienceindustries im aktuellen Newsletter berichtet. So erzeugten sie eine Wildreissorte mit vorteilhaften landwirtschaftlichen Eigenschaften.

Die Forscher erstellten das genetische Inventar einer Wildreissorte durch Sequenzierung ihres Erbgutes. Dabei stellten sie fest, dass die Wildreissorte über etwa 20’000 Gene verfügt, die keine unmittelbare Entsprechung in Kulturreissorten haben. Darunter viele Resistenzgene gegen Krankheiten. Dies lässt eine grössere genetische Flexibilität bei der Anpassung an verschiedene Umweltbedingungen erwarten, wie es im Newsletter heisst.

Mit verschiedenen neuen Verfahren zur Genomeditierung passten die Wissenschaftler 6 agronomisch besonders relevante Wildreis-Gene so an, dass sie domestizierten Kulturreissorten entsprechen. So erhielten sie in kurzer Zeit Reispflanzen, die wichtige Eigenschaften der etablierten Kulturreissorten aufweisen. Sie konnten damit die ursprüngliche Domestizierung von Reis über einen Zeitraum von etwa 10’000 Jahren im Schnelldurchlauf nachvollziehen. 

Mehr zum Thema
Pflanzen

Apiservice appelliert an Bäuerinnen und Bauern, Löwenzahnwiesen erst zu mähen, wenn diese verblüht sind.  - zvg Je mehr blühende Kulturen und Wiesen, desto mehr Nahrung für Honigbienen und andere Bestäuber:…

Pflanzen

Die Ergebnisse sprechen aus Sicht der Forschenden für eine künftig zurückhaltende Stickstoffversorgung von Graslandbeständen. - Rothamsted Research Der Anstieg der Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre und der damit einhergehende Klimawandel hat…

Pflanzen

Heinz Röthlisberger Wie der Strickhof im «Rindvieh Aktuell» schreibt, sollten schon vor dem Weideaustrieb Überlegungen dazu angestellt werden, wie morastige Weideeingänge zu vermeiden sind.  So stelle sich die Frage, ob…

Pflanzen

Gülle beeinflusst die Zusammensetzung und den Mineralstoffgehalt des Aufwuchses. - zvg Mit Gülle kann in grasreichen Neusaaten der Klee gefördert werden. Beachtung ist dem Kaliumgehalt zu schenken.  Gräser beginnen ab…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE