Montag, 27. Juni 2022
18.05.2022 06:00
Bern

Wahre Ursache für Erdabkühlung erforscht

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Eine neue Studie beendet die jahrzehntelangen Spekulationen, dass der Ausbruch des Vulkans Thera eine weltweite Abkühlung vor rund 3500 Jahren ausgelöst hat. Das zeigen Aufzeichnung von Eisbohrkernen in Grönland und der Antarktis.

Als sogenannte Minoische Eruption wird der spätbronzezeitliche Ausbruch der ägäischen Vulkaninsel Thera (heute Santorin) bezeichnet. Der Vulkanausbruch begrub die eng mit der Minoischen Kultur verbundene Siedlung Akrotiri unter sich. Bis anhin wurde diese Eruption, eines der explosivsten Ereignisse des Holozäns, für die mehrjährige, weltweite Abkühlung im Jahr 1627 vor Christus verantwortlich gemacht.

«Das hat sich als falsch erwiesen», liess sich Michael Sigl von der Universität Bern in einer Mitteilung der Hochschule vom Dienstag zitieren. Sigl ist einer der Leitautoren der Studie, die im Fachblatt «PNAS Nexus» erschienen ist. Das Forschungsteam ging der genauen Ursache des Klimaschocks mithilfe von Eiskernaufzeichnungen auf den Grund gegangen.

Demnach war der Verursacher der globalen Abkühlung ein kolossaler Ausbruch des Vulkans Aniakchak, der in der Aleutenkette in Alaska liegt. Das Ereignis verursachte mit die grösste Schwefelinjektion in der nördlichen Hemisphäre in den vergangenen 4000 Jahren, wie die Studie nahelegt.

Mehr zum Thema
Pflanzen

Spaghetti mit Venusmuscheln ist eine italienische Spezialität. - pixabay Italien bangt um sein nationales Gericht «Spaghetti alle Vongole». Wegen der Dürre dringt das Meer immer tiefer in das Po-Delta ein,…

Pflanzen

In den vergangenen zehn Jahren sei „fast jedes zehnte Weizenfeld“ verlorengegangen. - zvg In Italien wird die diesjährige Weizenproduktion aufgrund der Dürre im Süden des Landes nach einer ersten Schätzung…

Pflanzen

Bodenerosion ist eine der wichtigsten Bedrohungen der Ressource Boden in der Schweiz und weltweit. - Volker Prashun Bodenerosion auf Ackerflächen lässt sich mit den richtigen Massnahmen – vor allem konservierenden…

Pflanzen

Der Bund habe  zwei Alternativprodukte zugelassen welche gegen die viröse Vergilbung eingesetzt werden könne. - SFZ Zuckerrübenbauern in der Schweiz müssen auf eine Notzulassung des verbotenen Neonicotinoids «Gaucho» verzichten. Der…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE