Donnerstag, 30. Juni 2022
22.06.2022 08:33
Wald

Wald und Jagd: Grenzübergreifende Zusammenarbeit

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Das Massnahmenpaket zur Verbesserung der Waldverjüngung sieht eine Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Lichtenstein, Vorarlberg, Graubünden und St. Gallen vor. Durch den grenzübergreifenden Behördendialog soll ein gemeinsames Problembewusstsein geschaffen und gemeinsame Lösungsansätze ermöglicht werden.

Vor dem Hintergrund die Waldverjüngung zu verbessern trafen sich am Dienstag die Umweltministerin Lichtensteins Sabine Monauni und der Vorarlberger Landesrat Christian Gantner, welcher unter anderem für Land- und Forstwirtschaft sowie Jagd verantwortlich ist, in Schellenberg. Die Regierungsmitglieder wurden von den Fachexperten der beiden Länder begleitet.

Regelmässiger Austausch notwendig

Dabei wurden die aktuellen Schwerpunkte in den Bereichen Wald und Jagd, die länderübergreifende Rotwildpopulation sowie die waldbaulichen Herausforderungen im Grenzgebiet thematisiert. Ein Erfahrungsaustausch über die Waldstrategie 2030+ rundete das Gespräch ab.

«Im Umgang mit dem Ökosystem Wald kommt den Ländern eine gemeinsame Verantwortung zu. Daher ist ein regelmässiger, grenzüberschreitender Austausch notwendig und mit Blick auf die nationalen, waldbezogenen Massnahmen sehr bereichernd», so Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni.

Mehr zum Thema
Pflanzen

Spaghetti mit Venusmuscheln ist eine italienische Spezialität. - pixabay Italien bangt um sein nationales Gericht «Spaghetti alle Vongole». Wegen der Dürre dringt das Meer immer tiefer in das Po-Delta ein,…

Pflanzen

In den vergangenen zehn Jahren sei „fast jedes zehnte Weizenfeld“ verlorengegangen. - zvg In Italien wird die diesjährige Weizenproduktion aufgrund der Dürre im Süden des Landes nach einer ersten Schätzung…

Pflanzen

Bodenerosion ist eine der wichtigsten Bedrohungen der Ressource Boden in der Schweiz und weltweit. - Volker Prashun Bodenerosion auf Ackerflächen lässt sich mit den richtigen Massnahmen – vor allem konservierenden…

Pflanzen

Der Bund habe  zwei Alternativprodukte zugelassen welche gegen die viröse Vergilbung eingesetzt werden könne. - SFZ Zuckerrübenbauern in der Schweiz müssen auf eine Notzulassung des verbotenen Neonicotinoids «Gaucho» verzichten. Der…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE