21.06.2018 15:23
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Appenzell Innerrhoden
AI: Erhöhtes Borkenkäfer-Risiko
Wegen des dieses Jahr erhöhten Risikos von Waldschäden durch Borkenkäfer, veröffentlicht das Oberforstamt des Kantons Appenzell-Innerrhoden wöchentliche Zählungen der Borkenkäfer an Fallenstandorten.

Die Fangzahlen stiegen gegenüber der Vorwoche um 3'000 Stück auf insgesamt 19'000 an, wie das Oberforstamt von Appenzell-Innerrhoden mitteilt. Neu wurden neben der schwarzen Elterngeneration auch braune Buchdrucker gefunden. Laut dem Amt wird bei weiter guter Witterung die Anzahl heuriger Borkenkäfer weiter zunehmen. Diese suchen sich neue geschwächte Fichten, um sich zu vermehren. Es gelte, wachsam zu bleiben.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE