Montag, 23. Mai 2022
06.02.2016 08:23
Albanien

Albanien verbietet Holzeinschlag

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Albanien hat den Holzeinschlag im Land für zehn Jahre verboten, um eine Umweltkatastrophe zu verhindern. Das Parlament verabschiedete ein entsprechendes Gesetz am Donnerstagabend mit grosser Mehrheit.

Bei Verstössen gegen das Verbot drohen zehn Jahre Haft. Albanien drohe eine Umweltkatastrophe. Es brauche «drastische Massnahmen» gegen die Ausbeutung der Wälder für Industrie und Export, sagte Umweltminister Lefter Koka. Die Waldfläche in dem Balkanland ist seit 1990 um die Hälfte zurückgegangen. Betrug sie damals noch 51 Prozent des Landes, sind es heute nur noch 25 Prozent.

Grund sind nicht zuletzt illegale Rodungen, der zehn Mal mehr Bäume zum Opfer fallen als dem legalen Holzeinschlag. Umweltexperten sind besonders über das Verschwinden der Wälder entlang der Flüsse besorgt, da dadurch die Gefahr von Überschwemmungen steigt.

Mehr zum Thema
Wald

Hohe Stickstoffeinträge führen gemäss Bericht zu einem Mangel an anderen Nährstoffen und dadurch zu einer Schwächung der Bäume. - Monika Gerlach Der Klimawandel hat unübersehbare Auswirkungen auf die Gesundheit des…

Wald

Das «Label Schweizer Holz» der Lignum macht auf einen Blick klar, woher ein Holzprodukt stammt. - Lucas Peters Das «Label Schweizer Holz» stellt sicher, dass ein Produkt aus der Schweiz…

Wald

Im April wurde die Fläche des Kantons Uri abgeholzt. - Zimmermann Die Zerstörung des Amazonas-Regenwaldes in Brasilien hat im April erneut ein Rekord-Niveau erreicht. Nach offiziellen Satellitendaten der brasilianischen Raumfahrtbehörde…

Wald

Das Buschwindröschen wächst als vorsommergrüne, ausdauernde, krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 11 bis 25 Zentimetern. - zvg Frühblühende Waldpflanzen wie Bärlauch und Waldmeister beginnen ihre Blühsaison jetzt im Durchschnitt…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE