Donnerstag, 8. Dezember 2022
07.10.2022 12:30
Herbst

Blätter verfärben sich jetzt am stärksten

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Weshalb verfärben sich die Blätter von Bäumen und Sträuchern im Herbst? Meteonews erklärt das Phänomen im Hinblick auf den Höhepunkt der Herbstverfärbung in einem Blogbeitrag. Eine Schlüsselrolle spielt der Blattfarbstoff Chlorophyll.

Bevor Bäume und Sträucher ihre Blätter auf den Winter hin ganz abwerfen, verfärben sich die Blätter – je nach Baumart in unterschiedlichen Farbkombinationen. Während Pappel- und Ahornblätter gelb werden, leuchten Roteichen feuerrot, wie es ihr Name erahnen lässt.

Doch was steckt hinter dieser sogenannten Herbstverfärbung? In einem am Freitag publizierten Blogbeitrag geht Meteonews auf das alljährlich stattfindende Farbenspektakel ein. Der Begriff Photosynthese dürfte den meisten Laien aus dem Biologieunterricht bekannt sein: Mit dem stickstoffreichen grünen Blattfarbstoff Chlorophyll nutzen die Pflanzen die Energie des Sonnenlichts für die Bildung von Zucker.

Mehr Schnee ohne Blätter

Im Frühling und Sommer dominiere der grüne Blattfarbstoff und überdecke alle anderen Pigmente, schreibt Meteonews. Mit der Verfärbung der Blätter im Herbst werde der grüne Blattfarbstoff in seine Bestandteile zerlegt und eingelagert. Im Laufe dieses Prozesses werde sichtbar, dass die Blätter auch orange und gelbe Farbstoffe enthalten: «Das leuchtende Farbenspiel des Herbstes beruht in erster Linie auf einer Änderung des Mengenverhältnisses dieser Blattfarbstoffe.»

Dass die Pflanzen ihre Blätter auf den Winter hin abwerfen, hat für sie mehrere Vorteile: Zum einen schützt es sie vor Verdunstung, und zum anderen können sie auf diese Weise giftige Endprodukte des Stoffwechsels und gespeicherte Umweltgifte entsorgen. Zudem können kahle Bäume mehr Schneelasten aushalten.

Mehr zum Thema
Pflanzen

Der Maiswurzelbohrer gehört zur Familie der Blattkäfer, wie z.B. auch der Kartoffelkäfer oder das Getreidehähnchen.Kanton St. Gallen Im Jahr 2022 wurde der Maiswurzelbohrer in 23 Kantonen und im Fürstentum Liechtenstein…

Pflanzen

Das Aufkommen der Alpwirtschaft führte zu einer Zunahme der Pflanzenvielfalt in den Schweizer Alpen.Christoph Schwörer Ein internationales Team von Forschenden mit massgeblicher Beteiligung der Universitäten Bern und Basel zeigt, dass…

Pflanzen

Die Experten erwarten eine Maisernte von 10 Mio t.  (Symbolbild)Marco Huber In Frankreich sind die Landwirte in Bezug auf die diesjährige Körnermaisernte noch pessimistischer als die offiziellen Stellen.  Der Verband…

Pflanzen

Die diesjährige Anbaufläche für Körnermais beziffern die Bauern auf 1,34 Mio. ha. 70 000 ha wurden entgegen der Planung bei der Aussaat als Futtermais verwertet. - Franz In Frankreich sind die Landwirte in…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE