Donnerstag, 28. Oktober 2021
22.09.2021 13:35
Wald

Durstige Bäume mit Drohne erkennen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Forschende der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) haben gezeigt, dass sich unter Trockenheit leidende Bäume aus der Luft erkennen lassen – noch bevor dies für das menschliche Auge sichtbar ist.

Das Team um die WSL-Forscherin Petra D’Odorico bestückte Drohnen mit multispektralen Kameras, die sie über den Pfynwald im Kanton Wallis fliegen liessen. Der Clou: Der aus den Bilddaten gewonnene, sogenannte photochemische Reflexionsindex (PRI) widerspiegelt die Reaktion der Bäume auf Trockenstress.

Untersuchung vieler Bäume auf einmal

Denn dieser gibt Auskunft darüber, wie viel ein Baum in die Photosynthese und somit ins Wachstum investiert, «oder in andere Prozesse, die durch Ressourcenknappheit hervorgerufen werden», liess sich D’Odorico in einer Mitteilung des Forschungsinstituts vom Mittwoch zitieren.

Im Pfynwald betreibt die WSL ein Langzeitexperiment, wo Forschende seit 2003 manche Bäume mit Sprinkleranlagen bewässern, andere lassen sie unter natürlichen, relativ trockenen Bedingungen wachsen. Demnach war der PRI der nicht bewässerten Bäume bis zu 10 Mal niedriger (was auf höheren Trockenstress hindeutet) als derjenige der bewässerten Bäume, wie die Forschenden im Fachmagazin «Plant, Cell & Environment» berichten.

Braucht weniger Geld

Diese für das menschliche Auge unsichtbare Information hilft Fachleuten zu erkennen, ob sich bei noch gesund scheinenden Bäumen eine Beschädigung durch Trockenheit abzeichne, sagte D’Odorico. Ein Vorteil dieser Methode besteht insbesondere darin, dass sich viele Bäume auf einmal durchleuchten lassen. Denn herkömmliche Analysen am Boden, beispielsweise der Jahrringe, Blätter oder Nadeln, verschlingen viel Zeit.

Derzeit werde die drohnengestützte Überwachung noch nicht operationell in der Waldbewirtschaftung eingesetzt, so die WSL. Sie werde aber in Zukunft wertvoll sein, um andere Techniken zu ergänzen und die Reaktion des Waldes auf wärmere und trockenere Bedingungen frühzeitig erfassen zu können.

Mehr zum Thema
Pflanzen

Wald, Buchen, LaubAuf die kommende Holzschlagsaison 2021/22 hin ist eine erhöhte Nachfrage nach Stammholz von Buche, Esche und Eiche zu verzeichnen, teilt Holzindustrie Schweiz mit. holz - Walter Tschannen In…

Pflanzen

Das indische Springkraut ist ein weit verbreiteter Neophyt in den Wäldern. - zvg Pilze als Ursache für das Ulmen- und Eschentriebsterben, indisches Springkraut und persischer Bärenklau, all diese invasiven Arten…

Pflanzen

Absolventen Klasse Deutsch - Bildungszentrum Wald LyssAbsolventen Klasse Französisch - Bildungszentrum Wald Lyss Am Bildungszentrum Wald in Lyss BE wurden am Freitag 39 Förster HF diplomiert. Sie haben den zweijährigen…

Pflanzen

Forderungen zur europäischen Forststrategie 2030 wurden an die EU-Kommission übermittelt. - Marion Wellmann Viele Massnahmen und Prozesse der EU-Waldstrategie 2030 seien kontraproduktiv, erklärt die Forstministerkonferenz in einer Deklaration und fordert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE