Sonntag, 14. August 2022
11.06.2022 10:44
Pflanzen

Holunder blühen eine Woche früher

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda/mgt

Die Vegetation in der Schweiz ist derzeit weiter entwickelt als zu dieser Jahreszeit üblich. Bereits blühen etwa die Sommerlinden. Normalerweise geschieht dies erst zu Beginn des Hochsommers, wie Meteonews am Freitag mitteilte.

Auch die Pfingstrosen und der Schwarze Holunder hätten in diesem Jahr im Norden mehr als eine Woche früher zu blühen begonnen, als im Durchschnitt der letzten Jahre. Als Grund für den weiten Fortschritt der Vegetation nennt Meteonews den überdurchschnittlich milden Frühling. Der Mai 2022 sei gar an den meisten Orten der mildeste oder zweitmildeste Mai seit Messbeginn gewesen.

Generell entwickelt sich laut dem privaten Wetterdienst die Vegetation wegen des Klimawandels immer schneller. Zwischen 2010 und 2020 war demnach etwa der durchschnittliche Blütezeitpunkt des schwarzen Holunders rund acht Tage früher als im Durchschnitt der Jahre 1952 bis 2021.

Der schwarze Holunder aus der Familie der Geissblattgewächse (Caprifoliaceae) ist pflegeleicht und gedeiht fast überall, wie wohl er feuchte, nährstoffreiche Böden am liebsten hat. Sämtliche Pflanzenteile, von den duftenden, weisslichen Trugdolden bis zur Wurzel, sind Mensch und Tier seit jeher nützlich, weshalb der bis zu 7 m hohe Strauch nicht umsonst den Beinamen «Apothekerkästchen der Bauern» trägt. -> Mehr dazu hier

Mehr zum Thema
Pflanzen

zvg Bei Winterkulturen, welche 2023 für den Herbizidverzicht angemeldet werden sollen, müssen laut der Liebegg die Richtlinien bereits ab der Ernte der Vorkultur eingehalten werden.  Ein Beispiel: Im Jahr 2022…

Pflanzen

Bei den Wirkstoffen gab es auf den 1. Juli Änderungen. - zVg Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat die Liste der genehmigten Wirkstoffe für Pflanzenschutzmittel aktualisiert. Das neu…

Pflanzen

Eine Gefahr sehen die Forscher in der Verringerung der genetischen Vielfalt von Pflanzen und Tieren, wenn sich diese an die chemische Belastung anpassen. - Agroscope Viele hochproblematische Chemikalien verschmutzen die…

Pflanzen

Glyphosat wird ausschliesslich über die grünen Pflanzenteile aufgenommen, mit dem Saftstrom in der Pflanze verteilt und wirkt auf die Chloroplastenbildung in den Pflanzenzellen. Der Wirkstoff dringt innerhalb von einer Stunde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE