31.08.2018 13:12
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Parlament
Keine Holzbetriebe im Wald
Sägereien und andere Holzindustrie-Betriebe sollen nicht in den Wald verlegt werden. Dafür sollen die Voraussetzungen für Rundholzlager gelockert werden. Das hat die Umweltkommission des Ständerats (Urek) beschlossen.

Ohne Gegenstimme lehnte sie eine parlamentarische Initiative des Berner SVP-Nationalrats Erich von Siebenthal ab, wie die Parlamentsdienste am Freitag mitteilten. Dieser verlangt, dass Wald erleichtert gerodet werden kann für die Realisierung von Holzindustrie-Anlagen.

Die Urek will den Bundesrat aber beauftragen, die Bedingungen für Rundholzlager im Wald zu lockern. Sie hat eine Motion mit dieser Forderung eingereicht. Nach Ansicht der Urek kann das Anliegen mit einer Verordnungsänderung umgesetzt werden. Die Regeln für Waldrodungen sollen dabei nicht gelockert werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE