10.05.2018 08:28
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
St. Gallen
Neu: Spazieren in Baumwipfeln
Am Donnerstag wird der erste Baumwipfelpfad der Schweiz eröffnet. Über 500 Meter Länge schlängelt sich der hölzerne Parcours auf einer Anhöhe bei Mogelsberg. Im Mittelpunkt stehen der Artenschutz und die bewusste Wissensvermittlung in einer Waldoase.

Der Spazierweg in luftiger Höhe wurde mit rund 4000 Holzbohlen gebaut - vom Waldboden bis zur Baumkrone. Das Projekt, das aus dem Jubiläumsfonds der St. Galler Kantonalbank unterstützt wird, kostet insgesamt 3,8 Mio. Franken. Aus dem Lotteriefonds kommen 200'000 Franken für den rund 500 Meter langen Baumwipfelpfad. Zentraler Anziehungspunkt ist eine Holzkonstruktion, welche rund 20 Meter über dem Boden durch das Steinwäldli bei Mogelsberg führt.

Die vielfältige Natur kann damit aus nächster Nähe und aus verschiedenen Blickwinkeln beobachtet werden. Gleichzeitig bietet der Pfad von mehreren Plattformen aus eine schöne Rundumsicht auf das Neckertal, das Appenzellerland und das Fürstenland.

Der Baumwipfelpfad soll durch einen Erlebnispfad mit weiteren familienfreundlichen Anziehungspunkten und Aktivitäten angereichert werden. Geplant sind Verpflegungs-, Erlebnis- und Informationseinrichtungen. Die Genossenschaft Baumwipfelpfad Neckertal rechnet mit rund 30'000 Besuchern pro Jahr.

Hier gehts zur Website

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE