20.07.2020 09:03
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt/mge
Wald
Waldzustandserhebung in Deutschland
Letzten Montag startete die diesjährige Waldzustandserhebung im Deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen. Im vergangenen Jahr war in diesem Bundesland nur noch jeder fünfte Baum äusserlich gesund.

Am vergangenen Montag begann in Nordrhein-Westfalen auch die diesjährige Waldzustandserhebung. Dabei werden in den nächsten Wochen an 530 Messpunkten rund 10 000 Bäume von Experten überprüft. Dazu ist der ganze Wald in ein Raster von 4 km mal 4 km aufgeteilt, an deren Schnittpunkten die Probebäume stehen.

Wie der Leiter Waldplanung im Landesbetrieb Wald und Holz, Jörg Meissner, erläuterte, wird dabei insbesondere der Zustand der Baumkrone und der Vergilbung nach einheitlichen Standards erfasst. „Aus den gewonnenen Daten können wir dann Massnahmen zum Schutz und zur Entwicklung unserer Wälder der Zukunft ableiten“, so Meissner. Die Erfassung der Ergebnisse erfolge mittlerweile digital, was die Fehlerquote senke und zu schnelleren Ergebnissen führe. Das Resultat der Waldzustandserhebung, die im gesamten Bundesgebiet durchgeführt wird, soll für Nordrhein-Westfalen im Herbst vorliegen. Im vergangenen Jahr war in diesem Bundesland nur noch jeder fünfte Baum äusserlich gesund und hatte keine Schäden. AgE

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE