Sonntag, 29. November 2020
20.11.2020 08:59
Weinbau

Weinbranche enttäuscht

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Die Schweizer Weinbranche bedauert, dass die Finanzkommission des Ständerats (FK-S) der Schwesterkommission folgt und die Budgeterhöhung für die Förderung der Qualität und des Verkaufs der Schweizer Weine ablehnt.

Die Schweizer Weinbranche litt und leidet unter geschlossener Gastronomie. (ji)Der Schweizer Weinbau leide stark unter der Covid-19-Pandemie und sei zweifellos der am stärksten betroffene Agrarsektor, heisst es in einer Mitteilung des Schweizer Weinbauernverbandes (SWBV) und des Branchenverbandes Schweizer Reben und Weine (BSRW).

Er befinde sich in einer nie dagewesenen Krise. Es sei wichtig für die Branche, eine zusätzliche Finanzierung sicherzustellen. Dabei müsse eine starke Absatzförderung Priorität haben. Die beiden Organisationen verlangen deshalb ein starkes Zeichen für den Schweizer Wein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE