8.07.2019 19:14
Quelle: schweizerbauer.ch - hpw
Nachruf
Alt-Rektor Ueli Niklaus verstorben
Auf einer Bergwanderung ist der ehemalige Rektor des Landwirtschaftlichen Bildungszentrums Liebegg, Ueli Niklaus, 73-jährig verstorben. Der diplomierte ETH-Agronom leitete als vierter Rektor die 1958 gegründete Liebegg von 1984 bis 2006, unterstützt von seiner für den Internats- und Tagungsbereich zuständigen Gattin Brigitte.

Bereits 1989 lancierte Ueli Niklaus einen Kurs für integrierte Landwirtschaft mit den Schwerpunkten umweltschonender, standortgerechter Pflanzenbau und artgerechte Tierhaltung. Mit dem Schuljahr 1994/95 löste die Jahreslandwirtschaftsschule an der Liebegg die Winterkurse ab.

1997 wurde auch die Betriebsleiterschule reorganisiert und zugleich die Bäuerliche Hauswirtschaftsschule von Frick an die Liebegg verlegt. Sie leistete mit der Umwandlung des 24-wöchigen Bäuerinnenkurses und des offenen Bäuerinnenkurses in den modularen, berufsbegleitenden Fachkurs Hauswirtschaft  mit eidgenössischem Fachausweis ein weiteres Mal Pionierarbeit.

Für Niklaus waren Ertrag, Ökologie und Markt wegweisende Merkpunkte. Nachdem er mit 60 Jahren die Liebegg verlassen hatte, widmete er sich bei der Vianco AG zusammen mit  Ivo Wegmann der Förderung der Mutterkuhhaltung. Er war massgebend am Erfolgsprojekt  «beef.ch – Weidfest am Pfannenstiel» beteiligt. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE