7.11.2019 11:17
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Verwaltung
Bafu-Direktor tritt zurück
Marc Chardonnens, Direktor des Bundesamts für Umwelt (Bafu), tritt zurück. Nach Angaben des Bundesrats gibt er die Leitung des Bundesamts aus gesundheitlichen Gründen Ende Januar 2020 ab. Die Nachfolge ist noch nicht geregelt.

Das teilte der Bundesrat am Donnerstag mit. Chardonnens leitet das BAFU seit April 2016.

Sein besonderes Augenmerk habe unter anderem der Umsetzung des Pariser Klima-Abkommens durch die Revision des CO2-Gesetzes und griffigen internationalen Mechanismen gegolten, schreibt der Bundesrat. Wichtige Projekte wie die Revision des Waldgesetzes oder die Umsetzung des Aktionsplans Biodiversität seien während Chardonnens' Amtszeit entscheidend vorangekommen.

Nun zwingt eine Krebserkrankung den BAFU-Direktor kürzer zu treten. In einem Teilzeitpensum wird sich Chardonnens aber weiterhin internationalen Aufgaben der Umweltpolitik widmen, wie der Bundesrat schreibt. Die Stelle des Amtsdirektors wird ausgeschrieben. Bis zur Neubesetzung führt die stellvertretende Direktorin Christine Hofmann das Bafu interimistisch.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE