2.07.2013 18:00
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Bauernverband
Bauernverband: Urs Schneider leitet «Super-Departement»
Wie schweizerbauer.ch bereits Anfang Jahr vermeldete, werden beim Schweizerischen Bauernverband per 1. Juli 2013 die bisherigen Departements «Interne Dienste» und «Kommunikation» zu einem neuen Departement «Kommunikation und Services» zusammengefasst. Geleitet wird das neue Super-Departement vom stellvertretenden Direktor Urs Schneider.

Am 1. Juli wurden beim Schweizerischen Bauernverband (SBV) einige Änderungen vorgenommen, wie dieser in einem Communiqué schreibt. Weil der bisherige Leiter der Internen Dienste, Werner Neuhaus, pensioniert wird, entschied der SBV-Vorstand, dieses Departement und die Kommunikation zu einem neuen Departement Kommunikation und Services zusammenzulegen.

Neuer Chef dieses „Super-Departements“ wird der stellvertretende SBV-Direktor und Präsident von Agro-Marketing Schweiz (AMS), Urs Schneider. Das neu geschaffene Departement umfasst die drei Geschäftsbereiche (GB) „Kommunikation“, „Verwaltung und Liegenschaften“ sowie „Finanzen und Personal“, schreibt der SBV. Die Leitung des GB Kommunikation und gleichzeitig die Stellvertretung von Urs Schneider übernimmt die bisherige SBV-Mediensprecherin Sandra Helfenstein.

Aufgrund der Reorganisation wurden einzelne Aufgaben neu zugeteilt. Sekretär der Konferenz der bäuerlichen Parlamentarier und des Landwirtschaftlichen Klubs der Bundesversammlung ist nicht mehr Urs Schneider, sondern Francis Egger, Leiter des Departements Wirtschaft, Bildung und Internationales. „Die Nähe zum Direktor, der Mitglied des Parlaments ist, und zum Parlament generell bringen zudem organisatorische Vorteile für die Wahrnehmung dieser Aufgabe mit sich“, schreibt der Verband. Die Departemente „Produktion, Märkte und Ökologie“, geleitet von Martin Rufer, und „Soziales und Dienstleistungen“, seit dem 1. Mai geleitet von Damian Keller als Nachfolger des pensionierten Fritz Schobers, sind von der Reorganisation nicht betroffen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE