27.11.2017 18:22
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Grenzschutz
Bergbauern fürchten Kahlschlag
Der Vorstand des Schweizerischen Alpwirtschaftlichen Verbandes (SAV) zeigt sich über die Marschrichtung des Bundes besorgt. Ein Abbau des Grenzschutzes forciere den Strukturwandel mit unabsehbaren Folgen für die Landwirtschaft.

Die Alpwirtschaft sei gestärkt aus der vergangenen Agrarreform hervorgegangen, die Gesamtschau zur Weiterentwicklung der Agrarpolitik gefährde jedoch direkt die jüngsten Errungenschaften, heisst es in einer Medienmitteilung des SAV.

Der kleinstrukturierten betrieblichen Vielfalt der Schweizer Landwirtschaft blieben im globalen Wettbewerb wenig Chancen. Der SAV befürchtet gar einen Kahlschlag für die Berglandwirtschaft. Der Verband will nun die Konsequenzen prüfen und Vorschläge für eine Weiterentwicklung erarbeiten.

 

 

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE