Montag, 27. Juni 2022
19.12.2015 08:40
Elektrosmog

BR möchte Elektrosmog überwachen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Der Bundesrat will einen landesweiten Überblick über so genannten Elektrosmog. Er hat am Freitag ein Konzept für das Monitoring elektromagnetischer Felder verabschiedet.

Vorgesehen sind repräsentative Strahlenmessungen, die Berechnung der Belastung durch Funkantennen, Hochspannungsleitungen, elektrische Unterwerke oder Eisenbahnfahrleitungen, die Zusammenführung bereits erhobener Messdaten und Fallstudien zur Strahlenbelastung beispielsweise durch Handys.

Viele Grundlagen dafür sind bereits vorhanden, wie der Bundesrat in einer Mitteilung vom Freitag schreibt. Aufgebaut werden müssen die Berechnungsgrundlagen für die Immissionen von Eisenbahnanlagen und elektrischen Unterwerken sowie die dazu nötigen Kataster der Anlagen der Stromversorgung und der Eisenbahn.

Die Kosten für den Bund für Aufbau und Betrieb des Monitorings werden für die ersten zehn Jahre auf 7 Millionen Franken geschätzt. Angesichts hoher Defizite und eines notwendigen Sparpakets ist die Finanzierung des Vorhabens laut Bundesrat aber ungewiss. Der am Freitag veröffentlichte Bericht, mit dem das Monitoring vorgeschlagen wird, geht auf ein Postulat von Alt Nationalrätin Yvonne Gilli (Grüne/SG) zurück.

Mehr zum Thema
Agrarpolitik

«Leider bleibe die gesamte Strategie sehr schwammig und unscharf», so WWF. - zVgHeute hat der Bundesrat den mit der Sistierung der AP22+ eingeforderten Bericht zur zukünftigen Ausrichtung der Agrarpolitik veröffentlicht.…

Agrarpolitik

Die Agrarallianz vereinigt Organisationen aus den Bereichen Konsumenten, Umwelt und Tierwohl sowie Landwirtschaft. - Reto Blunier Der vom Bundesrat heute veröffentlichte Bericht zeigt deutlich: die Zukunft der Land- und Ernährungswirtschaft…

Agrarpolitik

Der Bericht des Bundesrates verfolge damit die gleiche Stossrichtung wie die SAB. - zvg Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) nimmt den heute vom Bundesrat vorgestellten Postulatsberichts zur Weiterentwicklung…

Agrarpolitik

Moderne Meliorationen, wie die vor wenigen Jahren abgeschlossene komplexe Güterregulierung in der Gemeinde Schupfart, tragen im Aargau zur Strukturverbesserung der Landwirtschaft bei. - Hans-Peter Widmer Die regelmässigen Investitionen in landwirtschaftliche…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE