Dienstag, 3. August 2021
25.06.2020 19:50
Klimaschutz

CO2-Bilanzen für Bauernhöfe

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sal

Nationalrat und Biolandwirt Kilian Baumann (Grüne, BE) verlangt eine stärkere Förderung der klimaschonenden Landwirtschaft.

In der Sondersession vom Mai hat Biobauer Kilian Baumann aus Suberg BE eine Motion eingereicht, in der er den Bundesrat beauftragt, die klimaschonende Landwirtschaft weiter auszubauen, um die Ziele der Treibhausgas (THG-)Reduktion zu erreichen.

Er begründet dies damit, dass die Landwirtschaft schweizweit für rund 13% der THG-Emissionen verantwortlich sei. «Die Minderung der THG-Emissionen und die Anpassung an den Klimawandel gehören zu den wichtigsten Herausforderungen der nächsten Jahre», betont Grüne-Nationalrat Baumann. Die Landwirtschaft sei «ein wichtiger Hebel, um den Klimawandel zu vermeiden», sie verfüge über ein bedeutendes Potenzial zur Reduktion ihrer THG-Emissionen sowie zur Bindung von Kohlenstoff in den Böden.

Baumann will, dass Betriebe die nötige Unterstützung erhalten, damit sie auf freiwilliger Basis, auf der Basis von Emissionsbilanzen, für ihre Höfe alle für sie möglichen und denkbaren Klimaschutzmassnahmen umsetzen können. 

Mehr zum Thema
Agrarpolitik

Nur 39,3 respektive 39,4 Prozent der Stimmenden sagten Ja zu den Agrarinitiativen. - zvg Die beiden Agrarinitiativen haben die Stimmbevölkerung am 13. Juni sehr stark mobilisiert. Doch nicht nur die…

Agrarpolitik

Uniterre reagiert auf den Nationalratsentscheid, ab 2022 an einem Schleppschlauchobligatorium festzuhalten. - lid Die Bauernorganisation Uniterre fordert eine Studie zu den Konsequenzen eines Schleppschlauchobligatoriums. Bis zur Publikation der Resultate soll…

Agrarpolitik

Magdalena Martullo-Blocher leitet den Konzern Ems Chemie und sitzt für die SVP im Nationalrat. - Ems Chemie Der Schweiz droht laut SVP-Nationalrätin Magdalena Martullo-Blocher eine Stromlücke. Aus diesem Grunde müssten…

Agrarpolitik

Daniel Salzmann Die zweite Hornkuh-Initiative heisst neu «Für gentechfreie Viehzucht (Naturkuh-Initiative)». Deren Text ist von der Bundeskanzlei genehmigt worden. Unterschriften werden aber vorerst nicht gesammelt. Die Initiative betrifft Kühe und…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE