Montag, 5. Dezember 2022
05.11.2016 06:29
Emmentaler AOP

Emmentaler für 64 Fr./kg

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: Samuel Krähenbühl

Michelle Hunziker und Matthias Sempach versteigerten am Freitag in Bern den von ihnen selbst fabrizierten Emmentaler. Auktionator Res Aebi erzielte dabei wahre Spitzenpreise.

«Mätthu ist so sympathisch. Ich bin der grösste Fan von Mätthu!» Mit solch überschwänglichen, auf deutsch, aber mit italienischem Akzent vorgetragenen Liebesbekundungen vermochte Entertainerin Michelle Hunziker die Passanten auf dem Berner Waisenhausplatz zu begeistern. Sie und Schwingerkönig Matthias Sempach, den sie mit diesen Worten umschwärmte, liessen den von ihnen im Mai in der Käserei Hüpfenboden fabrizierten Emmentaler AOP versteigern.

Auktionator Res Aebi

Und Auktionator war kein Geringerer als Andreas Aebi, SVP-Nationalrat aus Alchenstorf. Die sich dem Geschehen zunächst nur zögerlich nähernden Passanten liessen sich nach einem flammenden Aufruf Hunzikers dann doch  auf den Festbänken nieder. Und sie waren bereit, viel Geld für den Emmentaler AOP zu bezahlen. Für die Stücke von bis zu 2 kg wurden teilweise über 200 Franken bezahlt.

Insgesamt kamen für den mit 19,5 Punkten taxierten Käselaib, der rund 95 kg wog, so 6100 Franken zusammen. Das entsprach also einem Kilopreis von 64 Franken — ein Betrag, von dem die Emmentaler-Branche im Handel sonst nur träumen kann. Der bei der Auktion erzielte Erlös von 6100, der von der ES auf 12200 Franken verdoppelt wurde, kommt der Theodora-Stiftung zu Gute. Diese verfolgt das Ziel, das Leiden von Kindern in Spitälern durch Besuche von professionellen Clowns  zu lindern.

Hinter der Aktion steht die Sortenorganisation Emmentaler Switzerland (ES). Deren Direktor Stefan Gasser nahm denn  auch Bezug auf die nach wie vor bestehenden Probleme des Sortenkäses Emmentaler AOP: «Wir kämpfen, dass wir als Original wahrgenommen werden. Unsere Botschafter Michelle Hunziker und Matthias Sempach verkörpern  genau diese Authentizität.»

Grandslam gewinnen

Sempach, dem Schwingerkönig von 2013, gab er gute Wünsche für die nächste Saison mit: Wenn dieser nach Kilchberger und Eidgenössischem auch noch das Unspunnenschwinget gewinne, dann habe er den Schwinger-Grandslam erreicht

Mehr zum Thema
Agrarpolitik

Das Bafu verfügt, wie es auf Anfrage heisst, über keine Exportstatistik von Pestiziden.agrarfoto.com Die Nichtregierungsorganisation Public Eye fordert eine vollständiges Exportverbot für Pestizide. Trotz der seit 2021 geltenden Verschärfung der…

Agrarpolitik

Die SVP scheiterte deutlich im Nationalrat mit ihrem Antrag die direkte Bundessteuer zu senken.Elias Sch. Der Nationalrat will keine Steuersenkung bei der direkten Bundessteuer. Er hat am Donnerstag einen entsprechenden…

Agrarpolitik

Das Budget für Herdenschutzmassnahmen will der Nationalrat erhöhen.Agridea Der Nationalrat hat am Donnerstag im Rahmen der Budgetdebatte 2023 die Mittel zur Absatzförderung von Schweizer Wein gegenüber der Vorlage des Bundesrats…

Agrarpolitik

Ein Teil der bei der Nutzung fossiler Treibstoffe entstehenden CO2-Emissionen muss in der Schweiz zu kompensiert werden.Markus Spuhler Die Schweiz setzt beim Klimaschutz eine vergangenes Jahr an der Weltklimakonferenz von…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE