25.04.2019 18:00
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Verband
Emotionale Diskussion um Gemüsebau
An der Delegiertenversammlung des Verbandes Schweizer Gemüseproduzenten (VSGP) standen unter anderem die Pflanzenschutz-Initiativen im Fokus.

Präsident Hannes Germann eröffnete die Versammlung und stellte die Frage, wann wieder ein normales Jahr komme, wie der VSGP in einer Medienmitteilung zur Versammlung schreibt. Germann bezog sich dabei auf die kommenden Pflanzenschutz-Initiativen. "Das Interesse an der Landwirtschaft ist sehr gross. Jeder Schritt wird kritisch beobachtet und kommentiert. Die Debatten sind schnell politisch und werden emotional geführt", so der VSGP-Präsident und Ständerat laut Mitteilung.

Der neue Direktor Matija Nuic sprach im Rückblick die grossen Trockenheit des letzten Jahres an, die in vielen Regionen zu schaffen machte. Das ganze Jahr über – und auch weiterhin – beschäftigte die Agrarpolitik 22+ den Verband. Mit den Initiativen habe die Debatte um den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zudem einen neuen Höhepunkt erreicht, heisst es in der Mitteilung. Mit der Gründung der Arbeitsgruppe Pflanzenschutz in Swiss GAP, der Gründung der Interessengemeinschaft Zukunft Pflanzenschutz und mit der Lancierung des Projekts eines Pflanzenschutzroboters, gehe der VSGP das Thema mit seinen Partnern aktiv an.

Ein Jahres-Höhepunkt waren die Swiss Skills der Gemüsegärtnerinnen und Gemüsegärtner. An der Versammlung wurden die Gewinner geehrt. Ebenso geehrt wurden 19 Absolventen mit dem Abschluss Betriebsleiter/in Gemüsebau.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE