Dienstag, 3. August 2021
22.02.2016 14:33
Frankreich

F: Sozialabgaben der Landwirte gesenkt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Frankreichs Premierminister Manuel Valls will die Sozialabgaben der Landwirte um 7 Prozentpunkte senken. Dies solle ab sofort gelten, betonte Valls am vergangenen Mittwoch in der Nationalversammlung.

Daneben sollen Betriebe, die im vergangenen Jahr ein geringen oder gar keinen Gewinn erwirtschaftet haben, ein sogenanntes „Blankojahr“ bekommen. Die Verschiebung der Beitragszahlungen sei um maximal drei Jahre möglich, ohne das Strafen fällig würden. „Die Tierhalter und die Veredlungsbranche insgesamt durchläuft gerade eine Krise von aussergewöhnlicher Dauer und Intensität“, betonte der Premierminister.

Angesichts dieser Krise, die sich in niedrigen Produzentenpreisen gerade für Milch, Schweine- und Rindfleisch sowie Getreide niederschlage, sei die Regierung „unermüdlich aktiv“. So seien im vergangenen September und im Januar Hilfsmassnahmen umgesetzt worden, um der steigenden Zahl an betroffenen Tierhaltern zu helfen.

Der französische Bauernverband (FNSEA) begrüsste die angekündigte Senkung der Sozialabgaben. Damit komme man wieder an das durchschnittliche Niveau in den Nachbarstaaten heran.

Mehr zum Thema
Agrarpolitik

Nur 39,3 respektive 39,4 Prozent der Stimmenden sagten Ja zu den Agrarinitiativen. - zvg Die beiden Agrarinitiativen haben die Stimmbevölkerung am 13. Juni sehr stark mobilisiert. Doch nicht nur die…

Agrarpolitik

Uniterre reagiert auf den Nationalratsentscheid, ab 2022 an einem Schleppschlauchobligatorium festzuhalten. - lid Die Bauernorganisation Uniterre fordert eine Studie zu den Konsequenzen eines Schleppschlauchobligatoriums. Bis zur Publikation der Resultate soll…

Agrarpolitik

Magdalena Martullo-Blocher leitet den Konzern Ems Chemie und sitzt für die SVP im Nationalrat. - Ems Chemie Der Schweiz droht laut SVP-Nationalrätin Magdalena Martullo-Blocher eine Stromlücke. Aus diesem Grunde müssten…

Agrarpolitik

Daniel Salzmann Die zweite Hornkuh-Initiative heisst neu «Für gentechfreie Viehzucht (Naturkuh-Initiative)». Deren Text ist von der Bundeskanzlei genehmigt worden. Unterschriften werden aber vorerst nicht gesammelt. Die Initiative betrifft Kühe und…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE