12.03.2014 17:28
Quelle: schweizerbauer.ch - sam/blu/sda
Emmentaler AOC
Franziska Borer verlässt Emmentaler Switzerland
Direktorin Franziska Borer verlässt die Sortenorganisation Emmentaler Switzerland (ES) per Ende Juli 2014. Sie wolle für neue Herausforderungen frei sein, heisst es in einer Mitteilung der ES.

Borer habe die Geschäftsstelle von Emmentaler Switzerland seit November 2011 geführt und in dieser Zeit massgebend an der Weiterentwicklung der Emmentaler AOC-Strategie mitgewirkt, insbesondere im Zusammenhang mit der Einführung der allgemeinverbindlichen Mengesteuerung, den Änderungen im Pflichtenheft, dem Aufbau eines Systems zum Schmelzrohwarenmanagement und der Marketingstrategie heisst es weiter. "Der Vorstand dankt ihr für die gute Zusammenarbeit", heisst es weiter in der Mitteilung. Der Vorstand werde die Stelle nach der Delegiertenversammlung vom 17. April neu besetzen. 

Die Nachfrage nach Emmentaler-Käse schrumpft seit Jahren. Um die Überproduktion zu bekämpfen und den Markt zu stabilisieren, hat der Bundesrat per Mitte 2013 die Mengensteuerung der Sortenorganisation für allgemein verbindlich erklärt. Zusätzlich wurde das Pflichtenheft verschärft, um Emmentaler besser als Premiumprodukt vermarkten zu können. Der Export von Emmentaler AOC (mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung) ist allerdings 2013 auch trotz des intensivierten Marketings weiter um 5,6 Prozent auf 16'870 Tonnen gesunken

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE