9.11.2018 07:02
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Freiburg
Freiburg: Bussen gegen Abfallsünder
Der Kanton Freiburg will das Littering bekämpfen. Wer auf der Strasse oder in der freien Natur Abfall hinterlässt, soll künftig gebüsst werden. Der Freiburger Grosse Rat hat einer entsprechenden Gesetzesänderung am Donnerstag zugestimmt.

Der Rat nahm die Änderung des Abfallgesetzes mit 90 zu einer Stimme bei 6 Enthaltungen klar an. Im Parlament war man sich einig, dass im Kampf gegen das Littering Handlungsbedarf besteht. So kann die Polizei künftig Bussen in der Höhe von 40 bis 60 Franken verhängen, wovon man sich eine abschreckende Wirkung erhofft.

Aufgrund der Erfahrung in Deutschschweizer Kantonen sollte das Volumen der wild deponierten Abfälle mit diesen Massnahmen um 30 Prozent zurückgehen. Schweizweit verursacht das Littering Kosten von 200 Millionen Franken pro Jahr.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE