15.12.2014 12:26
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Freihandel
Freihandel: Abkommen mit Bosnien tritt in Kraft
Anfang 2015 tritt das Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und den übrigen EFTA-Mitgliedsstaaten mit Bosnien und Herzegowina in Kraft, wie die Eidgenössische Zollverwaltung am Montag mitteilte. Das Abkommen war Mitte des letzten Jahres unterzeichnet worden.

Schon vor Inkrafttreten des neuen Abkommens wuchs der Handel zwischen den beiden Vertragspartnern rasant: Um jährlich mehr als 16 Prozent nahm die Handelstätigkeit von 2001 bis 2012 im Schnitt zu - 2012 umfasste das Handelsvolumen 138 Mio. Dollar.

Wichtigste Exportprodukte der EFTA-Staaten (Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island) sind Pharmazeutische Erzeugnisse und Maschinen. Bosnien und Herzegowina verkaufen insbesondere Möbel, Kleider und Schuhe in die EFTA-Länder. Zusätzlich zum Freihandelsvertrag ist ab Januar 2015 ein Landwirtschaftsabkommen zwischen der Schweiz und Bosnien und Herzegowina gültig.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE