29.06.2015 15:55
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Getreidemarkt
Getreidebauern beharren auf Einzelkulturbeitrag für Futtergetreide
Der Schweizerische Getreideproduzentenverband (SGPV) fordert in seiner Stellungnahme zum Agrarpaket Herbst 2015 weiterhin einen Einzelkulturbeitrag für Futtergetreide.

Ab Ernte 2016 sollen pro Hektare Futtergetreide 400 Franken Einzelkulturbeitrag ausbezahlt werden, verlangt der SGPV in seiner Stellungnahme. Die regelmässige Abnahme des Selbstversorgungsgrades in den letzten Jahrzehnten, die Abnahme der Produktionsflächen und die Diskussionen um die Swissness sowie auch die Möglichkeit der Finanzierung über die im Umschlag für Einzelkulturbeiträge zur Verfügung stehenden Mittel zeigten klar, dass es nötig und möglich sei, ab sofort eine Futtergetreideprämie einzuführen.

Ebenfalls verlangt wird eine Erhöhung des Einzelkulturbeitrags für Saatgut von Kartoffeln, Mais, Futtergräsern und Futterleguminosen von 700 auf 1'000 Franken pro Hektare. Dies sei nötig, um das Niveau der Saatgutproduktionsflächen auf dem aktuellen Niveau zu halten, so der SGPV.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE