18.05.2015 18:17
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Freiburg
Grangeneuve: Toffel folgt auf Gassmann
Die Nachfolge am Landwirtschaftlichen Institut Grangeneuve FR (LIG) ist geregelt. Der derzeitige Direktor der Schweizer Gemüseproduzenten (VSGP) wurde vom Staatsrat als Nachfolger von Geneviève Gassmann ernannt. Der Ingenieur-Agronom ETH tritt die Stelle im Herbst an.

Diese Ernennung fällt in einen strategisch wichtigen Zeitpunkt der Entwicklung des LIG, hält der Staatsrat des Kantons Freiburg fest. Der Auftrag des LIG ist es, die Berufsleute (Landwirte, Gärtner, Forstwarte, Hauswirtschaft und Milch- und Lebensmitteltechnologen) auszubilden und beim Erwerb der für ihre Tätigkeit notwendigen Kompetenzen zu begleiten.

Toffel setzte sich gegen 18 Mitbewerber durch

„Dem neuen Direktor wird es zukommen, die baldige Ankunft des Instituts für Lebensmittelwissenschaften von Agroscope am Standort Posieux, sowie die Tätigung umfangreicher, im Finanzplan vorgesehener Investitionen zu begleiten“, betont der Staatsrat.

Diese Aufgabe wird nun Pascal Toffel übertragen. Der 36-Jährige Ingenieur-Agronom ETH mit Spezialgebiet Tierproduktion verfügt über eine vielfältige berufliche Laufbahn. So arbeitete er bei Provimi Kliba im Bereich Tierfütterung. Anschliessend war er erstmals bei den Schweizer Gemüseproduzenten (VSGP) tätig. Danach übernahm er die Leitung der Branchenorganisation der Getreide-, Ölsaaten- und Eiweisspflanzenwirtschaft Swiss Granum. In der Folge kehrte er zum VSGP zurück und wurde Direktor.

Toffel setzte sich gegen 18 Mitbewerber durch. Toffel hat französische Muttersprache, weist aber sehr gute Deutsch- und Schweizerdeutschkenntnisse auf. Er wird seine neue Funktion spätestens am 1. Oktober antreten. Der VSGP muss sich deshalb auf die Suche nach einem neuen Direktor machen.

Gassmanns Abgang mit Nebengeräuschen

Toffel folgt auf Geneviève Gassmann. Diese gab im November 2014 ihren Rücktritt bekannt. Sie wird ab November 2015 als Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der Fenaco in der Division Landi die Leitung der Region Westschweiz übernehmen.

Der Kanton bedauerte den Abgang von Gassmann. Weitere Gründe, die zum Rücktritt geführt haben, wurden nicht genannt. Ihre Demission habe nichts mit Spannungen zu tun, welche ein freiburgischer Grossrat und die «Freiburger Nachrichten» in Grangeneuve ausgemacht haben. Sie verlasse das Institut einfach, um wieder etwas Neues anzupacken, sagte sie damals gegenüber der Nachrichtenagentur SDA.

LIG

Das LIG ist eine öffentliche kantonale Anstalt mit eigener Rechtspersönlichkeit. In seinen Bildungszentren und den landwirtschaftlichen Betrieben sind rund 250 Personen beschäftigt. Über 1000 Schüler werden gegenwärtig ausgebildet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE