22.03.2017 15:34
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Hornkuh
«Hornkuh-Initiative wird nicht zurückgezogen»
Die Wirtschaftskommission des Ständerats will Alternativen zur Hornkuh-Initiative prüfen lassen. Initiant Armin Capaul stellt aber klar, dass die Initiative unter keinen Umständen zurückgezogen wird.

"Die Hornkuh-Initiative wird auf keinen Fall zurückgezogen", sagt Armin Capaul auf Anfrage des LID. Eine Alternative auf Gesetzesebene könne schnell wieder gebodigt werden, so der Bauer aus dem Berner Jura.

Er habe der Ständerats-Kommission bereits gesagt, dass diese sich viel Arbeit ersparen könne, wenn sie auf den Bericht verzichte. "Aber dennoch freut es mich, dass sich das Bundesamt für Landwirtschaft nun endlich mit der Angelegenheit befassen und einen Bericht erstellen muss", sagt Capaul.

Ihm werde immer wieder vor Augen geführt, wie wichtig die behornten Kühe seien, betont Capaul. So sei ihm etwa die Ausstellung "KUhLToUR" im Haus Appenzell in Zürich nahegegangen. 99 Prozent der Kühe auf den Werken dort seien behornt, so Capaul: "Ganz im Gegensatz zu den 10 Prozent auf den Schweizer Weiden."

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE