Samstag, 28. November 2020
05.06.2014 14:43
Bern

Inforama: Lobag will vorerst keine Neubesetzung

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Dietrich Bögli wird sein Amt als Co-Leiter des Inforamas Ende August abgeben. Die Lobag bedauert diesen Abgang. Solange die Strukturprüfung am Inforama aber andauere, solle auf eine Neubesetzung der Stelle verzichtet werden, fordert die Lobag.

„Mit dem Abgang von Bögli verliert die Bildungs- und Beratungsinstitution für Land- und Hauswirtschaft einen ausgewiesenen Agrar-Fachmann“, betont die die Landwirtschaftliche Organisation Bern und angrenzende Gebiete (Lobag) am Donnerstag in einem Communiqué.

Am Mittwoch gab das Amt für Landwirtschaft und Natur des Kantons Bern (Lanat) bekannt, dass Dietrich Bögli nach neun Jahren das Inforama per Ende August verlassen werde. Bögli wird ab September für die Genossenschaft Biofarm tätig werden. Seit dem 1. Januar 2012 hatte er zusammen Beda Furrer das Inforama in einer Co-Leitung geführt.

Die Lobag schreibt, dass nun der „logische“ Zeitpunkt sei, das System zu reflektieren und eine Analyse vorzunehmen. Die derzeitige Überprüfung der Organisationsstruktur wird daher begrüsst.  Eine Neubesetzung der Stelle sei aber momentan nicht „zielführend“, heisst es weiter. Zuerst sollen die Empfehlungen  aus der Strukturüberprüfung abgewartet werden. Erst anschliessend soll über eine Neubesetzung entschieden werden.

Da das Inforama von den laufenden Sparbemühungen in der gesamten Berner Kantonsverwaltung mitbetroffen ist, wird ein übereiliges Vorgehen als wenig sinnvoll erachtet. Die Lobag wird sich über den Schulrat aktiv einbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE