22.05.2018 08:36
Quelle: schweizerbauer.ch - dha
Freihandel
Käse-Exportland Argentinien
Die Mercosur-Freihandelsabkommen-Befürworter sehen für den Schweizer Käseexport Chancen in Südamerika. Argentinien exportiert fast gleich viel Käse wie die Schweiz.

Der Bundesrat macht immer wieder Schlagzeilen rund um das Freihandelsabkommen mit den Mercosurstaaten Brasilien, Argentinien, Uruguay und Paraguay. Zuletzt besuchte eine Delegation der Schweiz, inklusive landwirtschaftlicher Vertreter, die Region, um dort «den Puls der Länder» zu spüren. 

Die Produktsparte Käse wird von den Befürwortern als Produkt mit Exportchancen für diese Länder angesehen. Die FAO erfasste 2013 den gesamten Export und Import der betroffenen Länder. Die Mercosurstaaten exportierten im Jahr 2013 laut der FAO gut 94'000 Tonnen Käse und importierten knapp 18'000 Tonnen. Interessant ist der Exportanteil im Ländervergleich. 

2013 exportierte Argentinien laut der FAO-Statistik rund 93'000 Tonnen Käse, das sind nur 13,5% weniger als die Schweiz im selben Jahr. Auch der Käseexport von Uruguay überrascht. Das Land exportiert selbst 40'000 Tonnen Käse. Eindrücklich ist auch die Milchproduktion in den jeweiligen Ländern. Alle Mercosurstaaten produzieren zusammen gut 48 Milliarden Liter Milch. Dementsprechend sind Milchprodukte in dieser Region kein Fremdwort. In Liter Milch pro Einwohner liegt die Schweiz aber klar vorne.

Erfasst sind in der FAO-Statistik von 2013 alle Käsearten wie Schaf-, Ziegen- und Kuhmilchkäse. Käse aus Argentinien ist in Fachgeschäften auch in der Schweiz erhältlich.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE