4.01.2013 16:12
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Freiburg
Kanton Freiburg hebt Gülleverbot vorläufig auf
Die Wetterverhältnisse im Herbst erlaubten es nicht, dass im genügenden Umfang flüssiger Hofdünger und Mist ausgeführt werden konnte. Aufgrund der günstigen Witterung wurde das Verbot für die Ausbringung von Gülle und die Zwischenlagerung von Mist bis zum 14. Januar aufgehoben.

Für einige Bauern im Kanton Freiburg dürfte der Entscheid der Raumplanungs-, Umwelt- und Baudirektion (RUBD) und der Direktion der Institutionen und der Land- und Forstwirtschaft (ILFD) zu einer grossen Erleichterung führen. So können Bauern mit sofortiger Wirkung bis zum 14. Januar 2013 flüssigen Hofdünger ausbringen oder Mist auf Landwirtschaftsböden zwischenlagern. Eine allfällige Verlängerung wird unter www.grangeneuve.ch publiziert.

Die Ämter untermauern den Entscheid mit der Tatsache, dass die Witterungsverhältnisse im Herbst alles andere optimal gewesen seien. Bei einem Festhalten am Verbot würden die Ziele, der Schutz der Gewässer und Böden, möglicherweise unterlaufen. „Die allgemeinen klimatischen Verhältnisse der vergangenen Tagen sowie die guten Aussichten für die kommende Woche lassen darauf schliessen, dass die Vegetationsruhe an günstigen Standorten unterbrochen ist“, teilen die Ämter am Freitag in einem Communiqué mit. Mit der temporären Aufhebung hätten die Bauern die Möglichkeit, ein ausreichendes Güllegrubenvolumen freizusetzen.

Die Ämter mahnen aber, dass das Ausbringen auf eigene Verantwortung geschehe. Gülle dürfe nur in Notfällen ausgebracht werden. Flüssiger Hofdünger darf deshalb nur ausgebracht werden, wenn der Boden saug- und aufnahmefähig ist. Verboten sei dies bei wassergesättigten, gefrorenen, schneebedeckten oder ausgetrockneten Böden. „Diese Bestimmungen müssen strikt eingehalten werden, Zuwiderhandelnde werden ohne Verwarnung verzeigt“, machen die Ämter deutlich.

Gemäss der am 12. Dezember 2011 erlassenen Weisung sind das Ausbringen von Hofdünger vom 10. Dezember bis 10. Februar und die Zwischenlagerung von Mist auf Landwirtschaftsböden nicht erlaubt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE