9.03.2017 15:26
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Energie
Kleinbauern für Energiestrategie
Der Vorstand der Kleinbauern-Vereinigung stellt sich hinter die Energiestrategie 2050, über die am 21. Mai abgestimmt wird. Aus Sicht der Landwirtschaft spreche für die Vorlage vor allem das grosse Potenzial der erneuerbaren Energien.

Zahlreiche Schweizer Bäuerinnen und Bauern versorgten ihre Höfe und das umliegende Netz mit Strom aus Sonnenkollektoren, Biogasanlangen oder Windkraft, teilte die Kleinbauern-Vereinigung am Donnerstag mit. Diese zusätzliche Wertschöpfung stelle ein «interessantes Standbein» für die Landwirtschaft dar, dessen Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft sei.

Ausserdem sei die Landwirtschaft besonders vom Klimawandel betroffen. Deshalb sei eine nachhaltigere Klimapolitik für sie zentral. Schliesslich sei auch der Atomausstieg im Interesse der Bäuerinnen und Bauern, denn keine Branche sei so sehr auf gesunden Boden angewiesen. Schon der Schweizerische Bauernverband hat die Ja-Parole zur Energiestrategie 2050 beschlossen, gegen welche die SVP das Referendum ergriffen hat.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE