5.05.2019 15:20
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Klima
Klimademo auf dem Land
Erstmals hat in der Schweiz eine Klimademonstration auf dem Land stattgefunden: Rund 300 Personen zogen am Samstag durch Ins im Berner Seeland, wie die Klimastreikbewegung mitteilte, die den Umzug organisiert hatte.

Klima-Demos fanden bis jetzt nur in der Stadt statt. Doch nun schwappte die Bewegung erstmals aufs Land über.

Gerade Bäuerinnen und Bauern spürten bereits heute die negativen Folgen der Klimakrise, heisst es in der Mitteilung. Der Hitzesommer von 2018 bleibe vielen aufgrund zahlreicher Ernteausfälle im Gedächtnis. Und weiter: «Nebst den Gletschern reagiert gerade das Seeland sensibel auf Temperaturveränderungen.»

Mit der Demonstration in Ins fordere nun auch die ländliche Bevölkerung Handlungen von Seiten der Politik, die die negativen Folgen der Klimakrise begrenzen sollen, schreiben die Organisatoren. Die Demonstration in einem Dorf zeige, dass die Klimathematik keinen Stadt-Land-Graben kenne.

Die Klimastreikenden seien der Umwelt zuliebe mit dem öffentlichen Verkehr oder mit dem Velo angereist. Velokarawanen von Aarberg, Müntschemier, Täuffelen, Nidau, Bern, Biel, Gümmenen, Kerzers, Lyss, Murten und Neuenburg sind nach Ins gekommen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE