2.03.2015 08:30
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Luzern
Konsumentenschützerin will Ständerätin werden
Die Luzerner SP wittert nach dem Rücktritt von FDP-Ständerat Georges Theiler Morgenluft und will einen Sitz im Ständerat ergattern. Am Samstag haben die Delegierten in Ebikon LU die SP-Nationalrätin und oberste Konsumentenschützerin, Prisca Birrer-Heimo, nominiert.

Die Wahl sei einstimmig erfolgt, sagte Parteisekretär Sebastian Dissler auf Anfrage der sda. Birrer-Heimo ist seit 2010 Nationalrätin. Davor war sie Gemeinderätin von Rothenburg LU sowie Kantonsrätin. Die 56-Jährige lebt in Rothenburg LU, ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Seit 2011 ist sie Präsidentin der Stiftung für Konsumentenschutz.

Den frei werdenden Sitz von Georges Theiler will die Luzerner FDP mit dem erst 30-jährigen Kantonsrat Damian Müller verteidigen. Die Grünliberalen des Kantons Luzern haben den 49-jährigen Ökonomen Roland Fischer nominiert. Fischer wurde vor vier Jahren als erster grünliberaler Luzerner in den Nationalrat gewählt.

Den zweiten Sitz will die CVP mit ihrem bisherigen Konrad Graber verteidigen. Graber wurde 2007 ins Stöckli gewählt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE