18.03.2020 11:11
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Deutschland
Landwirte systemrelevant
Die deutsche Agrarministerin Julia Klöckner hat heute in Bezug zur Corona-Krise die Bedeutung der Land- und Ernährungswirtschaft hervorgehoben. Sie betonte ausserdem, dass die Lebensmittelversorgung gesichert sei und Hamsterkäufe allen schadeten.

Alle Beschäftigten in der Lebensmittelversorgung, vom Landwirten bis zum Kassierer, seien systemrelevant, so Klöckner. Die Landwirtschaft- und Ernährungsbranche müsse zur kritischen Infrastruktur gezählt werden. Die Agrarministerin befürwortet deshalb unter anderem eine Notfallbetreuung für Kinder, deren Eltern in der Branche arbeiten. 

Julia Klöckner betonte zudem in ihrem Eröffnungsstatement zu einer Medienkonferenz, dass die Lebensmittelversorgung sichergestellt sei. Dass Lebensmittelläden geschlossen würden, seien Falschmeldungen. Auch die Lieferketten seien weitgehend intakt, ebenso gebe es keine Probleme mit Warenlieferungen aus dem Ausland. 

„Dank den Bauern werden in Deutschland Grundnahrungsmittel in ausreichender Menge produziert und verarbeitet“, so Klöckner. 

Sie richtete einen Appell an die Konsumentinnen und Konsumenten und betonte, dass es keinen Grund gebe, Lebensmittel zu horten. Hamsterkäufe seien ein psychologisches Phänomen, dass durch Bilder von leeren Gestellen und Falschmeldungen entstehe. 


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE