20.07.2015 15:35
Quelle: schweizerbauer.ch - ral
Luzern
LU: Bauern mehr entlasten
Der Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband anerkennt die administrative Vereinfachung. Aber die Bauern spüren wenig.

Das vor zwei Jahren eingeführte Gefäss des Landwirtschaftsrats hat eine Stellungnahme zum Herbstpaket der AP 14–17 abgegeben. Die vorgeschlagenen administrativen Vereinfachungen gehen in die richtige Richtung und entlasten in mehreren Bereichen die Amtsstellen. Allerdings erfolgten die meisten Vereinfachungen nicht auf Stufe Landwirtschaftsbetrieb.

Der Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband LBV bittet deshalb, möglichst rasch konkrete Massnahmen für die Landwirtschaft umzusetzen. Als Beispiele nennt er, dass Anmeldefristen wo immer möglich vereinheitlich werden sollen. Auch müssten die Datenaufzeichnungen vereinfacht werden. Insbesondere sollen die Wiesenjournale, die Feldkalender und der Bewirtschaftungsplan für die Sömmerungsgebiete nicht mehr gesetzlich vorgegeben werden. Im Bereich der Milchhygiene soll sich die Kontrolle auf die Milchqualität beschränken und öffentliche sowie private Kontrollen koordiniert werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE