22.08.2019 07:27
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Politik
Mehr Ehrgeiz erwartet
Bio Suisse hätte vom Bundesrat deutlich mehr Schub für Bio-Betriebe in der Agrarpolitik 22+ (AP22+) erwartet.

Es fehlten Vision und Ambition, bemängelt Bio Suisse in einer Medienmitteilung. Von der AP22+ würden Antworten auf die grossen Fragen erwartet, diese seien heute bei der Präsentation der grossen Linien der AP22+ durch den Bundesrat dürftig ausgefallen.

Positiv sei der Versuch zu würdigen, die Massnahmen im Bereich der Kunstdünger und der chemisch-synthetischen Pestizide zu konkretisieren. Allerdings fehle auch dort jeder Ehrgeiz.

Bemängelt wird die fehlende gezielte Unterstützung von Produktionssystemen wie Bio, IP oder Mutterkuh-Haltung.


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE