7.06.2019 15:57
Quelle: schweizerbauer.ch - tku/lid
SBLV
«Mehr Frauen in die Politik»
Der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband (SBLV) lud am Donnerstag 6. Juni 2019 zu einem Networking-Lunch für Frauen ins Bundeshaus. Der Anlass war Teil einer SBLV-Kampagne. Unter dem Motto «Mehr Frauen in die Politik» will der Verband Frauen unterstützen und vernetzen, die sich politisch engagieren.

«Erst heute begreife ich jene Männer, die mir am Anfang meiner Karriere sagten, die Frau gehöre ins Haus. Recht hatten sie. Die Frauen gehören ins Gemeindehaus, ins Rathaus, ins Bundeshaus», sagte die CVP-Politikerin und erste Ständeratspräsidentin, Josi Meier, anlässlich der Frauensession 1991.

Sommaruga verspricht Unterstützung aus dem Bundesrat

Getreu diesem Gedanken lud der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband (SBLV) im Bundeshaus in Bern zum Networking-Lunch für Frauen. Mit der Kampagne «Mehr Frauen in die Politik» will der SBLV Frauen unterstützen und vernetzen. So waren bei dem stimmungsvollen Anlass zahlreiche Frauen, von der Gemeinde- bis zur Bundesrätin, vertreten und konnten über ihre Anliegen austauschen

Bevor Bundesrätin Simonetta Sommaruga ihre Grussworte an die Frauen richtete, musste sie sich im lauten Saal Gehör verschaffen und sorgte für Lacher als sie sagte, dass sich Frauen manchmal mit etwas lauterer Stimme durchsetzen müssten. Frauen seien offener für den Wandel, darum brauche es sie in der Politik. Sie sicherte dem Projekt volle Unterstützung zu. Wie die Bienen im Logo des SBLV ermunterte sie die anwesenden Frauen auf, nicht nur fleissig zu sein, sondern auch einmal den Stachel zu gebrauchen, wenn es denn nötig sei.

Amherd will Frauen im (Bundes-)Haus

Die Nationalrätin Maya Graf betonte danach in ihrer kurzen Rede, dass es wichtig sei, parteiübergreifend die Frauen in der Politik zu unterstützen. Die Nationalrätin Alice Glauser motivierte die Frauen, sich nicht überholen zu lassen. Bundesrätin Viola Amherd erntete anerkennendes Kopfnicken, als sie in Erinnerung rief, dass wohl viele landwirtschaftliche Betriebe ohne Frauen nicht funktionieren würden. Frauen gehörten ins Haus, insbesondere ins Bundeshaus.

Frauen, die bei den nationalen Wahlen kandidieren, haben die Möglichkeit, sich auf der Internetseite des SBLV vorzustellen. Alle Infos dazu gibt es unter: www.landfrauen.ch

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE