15.11.2018 13:20
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Getreideproduzentenverband
Nachfolge zum Schoggigesetz steht
An der Delegiertenversammlung des Schweizerischen Getreideproduzentenverbandes (SGPV) in Kerzers stand die Nachfolgelösung zum Schoggigesetz im Mittelpunkt.

Die Delegierten stimmten der Erhöhung der Marktentlastungsfonds-Beiträge zu, wie der SGPV mitteilt. Damit kann eine Nachfolgelösung zum Schoggigesetz ab Anfang 2019 garantiert werden. Die Beitragserhöhung wird teilweise über einen Einzelkulturbeitrag auf die Getreidefläche von rund 120 Franken pro Hektar kompensiert.

Dies ermögliche es dem SGPV, seine Anstrengungen im Mengenmanagement, durch Exportunterstützungen und Deklassierungen wenn nötig, weiterzuführen und den Produzenten den höchstmöglichen Preis zu garantieren, heisst es weiter. Der Entscheid fiel deutlich mit 163 Ja- zu 2 Nein-Stimmen bei 3 Enthaltungen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE