13.06.2013 07:14
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Energie
Nationalrat will intelligentes Stromnetz
Die Schweiz soll ein Smart Grid erhalten. Der Nationalrat möchte die Grundlage schaffen für ein schweizweites intelligentes Stromnetz. Er hiess am Mittwoch eine entsprechende Motion knapp mit 94 zu 89 Stimmen gut. Der Bund soll dafür Darlehen bereitstellen.

150 Jahre nach dem Aufbau des heutigen Stromnetzes sei es an der Zeit, das System grundlegend zu modernisieren, sage Ruedi Noser (FDP/ZH). Ein nationaler Netzbetreiber soll das Netz aufbauen und dabei auch von rückzahlbaren Darlehen des Bundes profitieren können, wie Noser in seinem Vorstoss verlangt.

Damit soll eine Art Stromhandelsbörse für jedermann ermöglicht werden: Konsumenten könnten Strom nach dem gerade geltenden Preis beziehen oder langfristige Lieferverträge abschliessen und ihren Verbrauch danach richten. Zum Beispiel würde die Waschmaschine konsequenterweise dann laufen, wenn der Strom günstig ist. 

Dadurch seien laut Studien «gewaltige» Energieeinsparungen zu erwarten, sagte Noser. Zudem würden auch wirtschaftliche Innovationen gefördert. Die Schweiz sieht Noser als prädestiniert für den Aufbau eines solchen Netzes. Allerdings müsse das Netz ein nationales Projekt sein; einzelne Kantone und Gemeinden könnten dies nicht alleine. 

Der Bundesrat beantragte, die Motion abzulehnen. Energieministerin Doris Leuthard verwies auf mehrere Probleme. Möglich sei ein Smart Grid, wenn die Architektur stimme. Umstritten ist laut Leuthard, wer die Smart Meter bezahlt - das sind die intelligenten Strommessgeräte bei den Endanschlüssen. Dass der Bund Darlehen ausbezahlen soll, kritisierte sie. Zudem verwies Leuthard auf die laufenden Bestrebungen hin zu einer Liberalisierung des Strommarktes. 

Zur Motion muss sich als nächstes der Ständerat äussern.

Der Begriff intelligentes Stromnetz umfasst die kommunikative Vernetzung und Steuerung von Stromerzeugern, Speichern, elektrischen Verbrauchern und Netzbetriebsmitteln in Energieübertragungs- und -verteilungsnetzen der Elektrizitätsversorgung.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE