7.12.2013 10:25
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Bern
OGG unterstützt Berner Kulturlandinitiative
Die Oekonomische und Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Bern (OGG) hat an ihrer Vorstandssitzung beschlossen, die von der Lobag, der BDP und den Grünen lancierte Berner Kulturlandinitiative zu unterstützen.

Bei der Kulturlandinitiative  werde mit Weitblick auf die Sache gehandelt, schreibt die OGG in einer Medienmitteilung. Das Kulturland stelle eine wichtige Lebensgrundlage dar, es sei aber wichtig, trotz des Schutzgedankens die wirtschaftliche Entwicklung nicht zu verhindern. Aus diesen Gründen hat der Vorstand beschlossen, dem Unterstützungskomitee beizutreten. Im Rahmen einer Neuausrichtung will sich die OGG auch längerfristig im Bereich Raumnutzung und insbesondere Kulturland engagieren.

Die Neuausrichtung der OGG war im vergangenen Frühling beschlossen worden und wird nun konkret angegangen. So wurde neu der Geschäftsbereich Stadt-Land geschaffen. Weitergeführt werden die Bereiche „Betreutes Wohnen in Familien“ sowie die Anlaufstelle Überlastung Landwirtschaft. Die Kommissions- und Projekttätigkeit wird den Bereichen Ländliche Innovation und Ländliches Kulturgut zugeordnet und soll besser sichtbar gemacht werden.

2013 hat die OGG den "Schweizer Bauer" vollständig übernommen. Die Ökonomische und Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Bern OGG wurde 1759 gegründet und ist die älteste gemeinnützige Gesellschaft der Schweiz. Im Lauf ihrer Geschichte sind zahlreiche Organisationen und Institutionen im Umfeld der Landwirtschaft aus der OGG hervorgegangen. Die als Verein organisierte OGG wird von über 800 Einzel- und Familienmitgliedern sowie rund 80 Kollektivmitgliedern getragen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE